steinegger's reiseblog - steineggerpix.com

Go to content

9 - 1. Safari im Chobe National Park / Botswana (8.12.15)

steineggerpix.com
Published by in RSSC Grand Voyage 2015-2016 ·
1. Safari im Chobe National Park in Botswana, früh morgens geht's los, da Nationalpark ausschliesslich auf den Pisten, die nicht verlassen werden dürfen, und da Ferien, nur mit meiner kleinen Panasonic Lumix 'bewaffnet' ... man sieht es den Bildern an, eine tolle Actionkamera bei nicht so tollen Lichtbedingungen ist das nicht gerade - für den Rest taugt sie aber allemal!
Dies war die erste, fast 5stündige Ausfahrt, zwei weitere folgten am Abend auf dem Chobe River und am nächsten Morgen wieder im Park selber.
Fantastisch! Natur pur - zu fünft auf einem Fahrzeug, nur Busch und viele Tiere: Elefanten, Löwen, Flusspferde, Wilde Hunde, Impalas, Springböcke, Kudus und andere Antilopen und Gazellen. Fischadler, Geier und wunderbar farbige Vögel in einer riesigen Vielfalt. Krokodile, Büffel - nur Giraffen und Leoparden hätten das noch überbieten können, aber wer weiss, vielleicht am Abend oder morgen in der Früh?
Die Bilder bleiben in unseren Köpfen haften, die Ruhe von der Zivilisation, die Geräusche des Busches, das Spähen, Suchen und die Überraschung des plötzlichen Auftauchens dieser Tiere ist es, das beeindruckt. Die Lässigkeit, mit der wir zwar wahrgenommen und toleriert werden. Aus einer gewissen Distanz (je nach Tier und Art verschieden) wird zwar zurückgeguckt, aber das Interesse dieser Kreaturen wendet sich gleich wieder dem gewohnten Umfeld zu. Wir scheinen für die weder Gefahr noch Beute zu sein ...
Beute gemacht hat ein Rudel Löwen (12 oder 13 sind es gewesen) einen Tag vor unserer Ankunft: Ein junger Elefantenbulle hatte Pech und wurde Opfer dieser Wildkatzen, die sich dann in hierarchischer Reihenfolge zwei Tage lang die Bäuche füllten.
Fressen und Gefressen werden ist hier angesagt, aber wenn man mal satt ist, steht Verdauen und faul Rumliegen auf dem Programm, da können allfällige Feinde getrost in der Nähe rummarschieren ...

























































 








No comments

Back to content